BABYLONIA dev

2018 – N3

2018 – N3

Gesamtsprachenkonzept:
20 Jahre danach
20 ans après
20 anni dopo
20 years later

Responsabili di redazione per il tema:
Verantwortliche für den thematischen Teil:
Responsables de rédaction pour le thème:
Responsabels per la part tematica:

Amelia Lambelet, Simone Pfenninger & Mathias Picenoni

Télécharger le pdf complet du numéro/ Scaricare il pdf completo / Vollständige PDF herunterladen / Download the complete pdf

Introduction | Einleitung: Happy Bday GSK!
Amelia Lambelet, Simone E. Pfenninger & Mathias Picenoni

L’enseignement des langues nationales, un enjeu fédéral?
Christine Matthey

Das Gesamtsprachenkonzept von 1998 – 20 Jahre danach
Georges Lüdi

Wie man eine Fremdsprache an die Wand fährt. Eine Replik auf Georges Lüdis Bilanz zum Gesamtsprachenkonzept
Alain Pichard

Gesamtsprachenkonzept, un fantôme très actif
Andreas Dutoit Marthy

Le Concept général pour l’enseignement des langues en Suisse, impact d’un rapport d’expert sur les politiques éducatives relatives à l’enseignement des langues étrangères (langues nationales et anglais)
Dominique Chételat & Karine Lichtenauer

45 Jahre Schweizer Sprachenpolitik für die Primarschule – Rückblick und Ausblick aus Sicht der Schweizer Lehrerorganisationen
Beat Zemp

Ja, ja, das Gesamtsprachenkonzept
Romedi Arquint

Bianconis Anleitung zu „Come cancellare una lingua minoritaria“ – 20 Jahre danach
Mathias Picenoni

Language Policy in Switzerland’s Educational System: Anglo Conspiracy or Self-colonialization?
Daniel Stotz

Lehrmittelerstellung im Raum Passepartout: „Mille feuilles“
Gwendoline Lovey

What is the best age to start learning an additional language?
David Singleton

Early L2 teaching: discursive and factual arguments
Richard J. Watts

Alle Thesen sind Hypothesen: Transfer
Raphael Berthele

Sprachaustausch als sprach-kultureller Brückenschlag: Entwicklungen der letzten 20 Jahre und Erkenntnisse aus der Forschung
Sybille Heinzmann

“Je früher desto besser?” – Zur Neuroplastizität des Spracherwerbs
Martin Meyer

Definition und Messung von Bildungsstandards im Bereich Fremdsprachen
Stefan D. Keller

FASCICOLO AGGIUNTIVO
Il punto di vista dei dipartimenti dell’istruzione
Le point de vue des directions de l’éducation
Die Sicht der kantonalen Bildungsdirektionen

IL RACCONTO
Zwischen Zwei Wassern
Andreas Neeser

L’OPINIONE DI…. Claudine Brohy
Lang sollen sie leben! 20 Jahre Europäische Sprachencharta

NUOVE PUBBLICAZIONI

ROMANCIO IN SVIZZERA

AGENDA & IMPRESSUM

ANTEPRIMA Babylonia 1-2019